Meine besten Nähtipps - Folge 1

Meine besten Nähtipps Folge 1 Nähblog Modeblog Nähen DIY Blog Fairy Tale Gone Realistic

Immer wieder erreichen mich Fragen zum Thema Nähen und DIY. Da euch und mich dieses Thema offenbar besonders interessiert, möchte ich meine besten Nähtipps und Tricks mit euch teilen. Das Ganze begann als Reihe auf meiner Facebook-Seite, auf der ich seit einiger Zeit jeden Sonntag einen Nähtipp mit euch teile. Da die Idee so gut bei euch ankam teile ich die Nähtipps nun auch in meiner Instagram Story und werde euch zusätzlich hier auf dem Blog mit Sammelposts auf dem Laufenden halten. Hier kommen die ersten sechs Nähtipps!

Erfolgserlebnisse am Anfang

Meine besten Nähtipps Folge 1 Nähblog Modeblog Nähen DIY Blog Fairy Tale Gone Realistic 1

Als erstes kommt ein Nähtipp für die Näh-Anfänger unter euch. Nichts ist frustrierender als an einem komplizierten Projekt zu sitzen und einfach nicht weiter zu kommen. Wenn ihr noch nicht lange näht und gerade erst die Grundlagen lernt, empfehle ich euch, einfache Projekte umzusetzen. Am besten eignen sich leichte Schnittmuster und Modelle, die die clean aber modern sind. So habt ihr schnell Erfolgserlebnisse und könnt eure Grundkenntnisse rund um die Nähmaschine festigen. Und ihr verliert nicht den Spaß am Nähen!

Vor dem Zuschneiden waschen

Meine besten Nähtipps Folge 1 Nähblog Modeblog Nähen DIY Blog Fairy Tale Gone Realistic 2

Dass Stoffe manchmal beim Waschen einlaufen, habt ihr sicher schon bei Kleidung von der Stange bemerkt. Saß der Wollpulli vor der Wäsche nicht lockerer? Auch die Stoffe für selbstgenähte Kleidung sind nicht vor dem Einlaufen gefeit. Deshalb ist es ratsam, jeden Stoff - besonders wenn Naturfasern enthalten sind - vor dem Zuschneiden und Nähen zu waschen. Alternativ könnt ihr ihn auch mehrmals mit Dampf bügeln. So vermeidet ihr sicher die ein oder andere böse Überraschung nach der ersten Wäsche!

Bügeln ist Trumpf

Meine besten Nähtipps Folge 1 Nähblog Modeblog Nähen DIY Blog Fairy Tale Gone Realistic 3

Diese alte Weisheit bekam ich schon als kleines Mädchen von Mama und Oma immer wieder erklärt. Gut gebügelt ist halb genäht! Ich kann euch nur empfehlen, nach fast jedem Schritt und jeder Naht zu bügeln. Besonders Nahtzugaben sollten - je nach Anleitung - entweder auseinander oder auf eine Seite gebügelt werden. So bekommt ihr glatte Nähte. Lange wollte ich es nicht glauben, aber das Bügeleisen gehört genauso zum Nähen wie Nadel und Garn!

Der Umgang mit der Schneiderschere

Meine besten Nähtipps Folge 1 Nähblog Modeblog Nähen DIY Blog Fairy Tale Gone Realistic 4

Die Schneiderschere gehört zur Grundausstattung - das könnt ihr in jedem Nählexikon nachlesen. Eine solche Schere ist meist nicht gerade günstig, begleitet euch aber bei guter Pflege über Jahrzehnte hinweg. Meine erste Schneiderschere hat mittlerweile sicher schon zehn Jahre auf dem Buckel und ist immer noch in Gebrauch. Bei Schneiderscheren gibt es ein großes No-Go: Schneidet nie Papier damit! Eine Schneiderschere soll Stoff und Fäden schneiden und nichts anderes - sonst wird sie schnell stumpf.

Der Fadenlauf ist wichtig

Meine besten Nähtipps Folge 1 Nähblog Modeblog Nähen DIY Blog Fairy Tale Gone Realistic 5

Nun sind wir endlich beim Zuschnitt angekommen. Hier solltet ihr darauf achten, im Fadenlauf zuzuschneiden. Der Fadenlauf hat mit der Produktion des Stoffes zu tun und verläuft in der Regel parallel zur Webkante. Auf dem meisten Schnittmustern ist er in Form eines Pfeils eingezeichet. Vernachlässigt man beim Zuschnitt den Fadenlauf, kann es sein, dass sich das fertige Kleidungsstück später unschön verzieht - also immer nach dem Pfeil auf dem Schnittmuster Ausschau halten!

Nähmaschine regelmäßig reinigen

Meine besten Nähtipps Folge 1 Nähblog Modeblog Nähen DIY Blog Fairy Tale Gone Realistic 6

Damit sie einwandfrei funktioniert, sollte auch die Ausrüstung gepflegt werden. Schon das regelmäßige Reinigen der Nähmaschine mit einem Pinsel kann wahre Wunder wirken, denn es sammeln sich allerhand Kleinteile in so einer Nähmaschine an. Öffnet dafür die Klappe, hinter der der Unterfaden eingelegt wird und entfernt hier und an allen anderen gut zugänglichen Stellen Fäden, Staub und Flusen. Eure Nähmaschine wird es euch danken!

Weitere Nähtipps werden folgen...

So, das war also der erste Sammelbeitrag meiner besten Nähtipps - weitere werden folgen. Wenn ihr bei der Reihe immer auf dem aktuellen Stand sein wollt, abonniert einfach meine Facebook-Seite oder folgt mir auf Instagram. Außerdem freue ich mich immer über Feedback - nur mit eurer Hilfe kann ich die Nähtipps und den Blog im Allgemeinen immer besser und hilfreicher gestalten.

 

Wie gefällt euch die Nähtipps-Aktion?

Was möchtet ihr gerne zum Thema Nähen wissen?

Habt ihr auch Nähtipps auf Lager?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sabine (Freitag, 22 Juni 2018 13:57)

    Danke für deine Tipps! Habe schon lange nichts mehr genäht. Ich erinnere mich aber, dass ich beim Zuschneiden eines Shirts einmal nicht auf den Fadenverlauf geachtet habe - das Ergebnis war nicht so gut;)

  • #2

    Beatriz (Samstag, 23 Juni 2018 09:56)

    Klasse, ich habe richtig Lust meine Nähmaschine wieder rauszuholen. Ich habe eeeewwwig nicht mehr genäht. Danke für den Bericht und die Inspiration.

  • #3

    Imogen (Montag, 25 Juni 2018 14:49)

    Hey du! das ist wirklich ein schöner Artikel! Die Ermahnung von meiner Mutter habe ich auch noch in den Ohren... muss aber sagen, dass mir das Nähen als ein sehr verhasstes Hobby in Erinnerung geblieben ist! Ich habe wirklich stundenlang an manchen Arbeiten gesessen und ich denke, ich muss mir eingestehen, dass ich einfach wenig talent zu dieser Art Handarbeit habe... Ich bin eher die Strickliesel, wenn ich behaupten darf. Socken, Schals und gerade jetzt wieder leichte Stricktops für den Sommer sind so mein Metier. :) Am liebsten mit Opal Wolle oder Filzwolle (für Puschen!). Ich glaub, jeder muss da seine eigene Sache finden. Auf jeden Fall gern gelesen und freu mich auf Teil 2! (einen Trick oder Häkelteil würde ich auch mit Begeisterung lesen. :)

    Liebe Grüße
    Imogen

  • #4

    Susa (Montag, 02 Juli 2018 11:09)

    Danke für die tollen Nähtipps! <3
    Das man Stoffe vor dem Nähen waschen muss, wusste ich bisher noch gar nicht.

    Allerliebste Grüße,
    Susa

    www.MISSSUZIELOVES.de