DIY: 2-in-1-Tasche

DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps

Na, habt ihr sie schon im Schrank? Die Tasche, die zu (fast) allem passt und sowohl als lässiger Shopper als auch als unkomplizierte Umhängetasche getragen werden kann. Die Tasche für alle Fälle eben. Ihr habt keine solche Tasche? Dann zeige ich euch in diesem Beitrag, wie ihr die 2-in-1-DIY-Tasche selber nähen könnt.

Material und Zubehör

Für die Tasche braucht ihr einen stabilen Stoff oder ein Lederimitat, bei mir ist es ein Lederimitat mit Lochmuster geworden. Um die Tasche etwas interessanter zu gestalten, habe ich mich beim Obermaterial für zwei verschiedene Farbvarianten entschieden. Vor allem wenn das Obermaterial wie bei mir ein Lochmuster hat, braucht ihr einen farblich passenden Futterstoff, meiner ist leicht glänzend und in Knitteroptik. Damit später ein langer Trageriemen angebracht werden kann, stehen außerdem zwei Ringe auf der Materialliste - hier kann ich euch Vorhangringe empfehlen, die gibt es in jedem Baumarkt. Zusätzlich benötigt ihr noch Schnittpapier, eine Schere, Bleistift und Lineal, Nähmaschine und Nähgarn, Schneiderkreide, Stecknadeln und eine Schneiderschere.

 

  • strapazierfähiger Stoff oder Lederimitat (Obermaterial)
  • Futterstoff
  • 2 Ringe
  • Schnittpapier
  • Bleistift, Schere, Lineal
  • Nähmaschine
  • Nähgarn
  • Schneiderkreide
  • Stecknadeln
  • Schneiderschere
DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps

Schritt 1: Zuschnitt der DIY Tasche

DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps

Zuerst zeichnet ihr mit Lineal und Bleistift die drei Schnitteile auf das Schnittpapier und schneidet sie aus. Das Vorder- und Rückteil der Tasche ist das Schnittteil 1. An den langen Seiten wird jeweils auf Höhe von 15 cm (von oben gemessen) eine Markierung gesetzt, die ihr einfach mit dem Bleistift anzeichnet. An diesen Stellen werden später die Ringe angebracht. Schnittteil 2 entspricht den Trageriemen für den Shopper und mit den kleinen Riemen, die aus Schnittteil 3 entstehen, werden später die Ringe an der Tasche befestigt. Und so wird zugeschnitten: an allen Kanten ca. 1 cm Nahtzugabe, Schnittteil 1 wird zweimal aus dem Obermaterial und zweimal aus dem Futterstoff zugeschnitten, Schnittteil 2 und 3 jeweils zweimal aus dem Obermaterial. Die Markierung wird mit Schneiderkreide auf den Stoff übertragen. TIPP: Solltet ihr Lederimitat benutzen, hält sie Schneiderkreide sicher auf der Rückseite des Materials besser als auf der Vorderseite.

 

  • Schnittteil 1: 2 x Obermaterial; 2 x Futterstoff
  • Schnittteil 2: 2 x Obermaterial
  • Schnittteil 3: 2 x Obermaterial
DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps

Schnitt 2: Riemen nähen

Fangen wir mit den Trageriemen an. Nehmt eines der Schnittteile 2 und faltet es der Länge nach, sodass die schöne Seite innen ist (rechts auf rechts). Dann näht ihr die beiden langen Seiten zusammen - jetzt sollte ein Schlauch entstanden sein. Diesen Schlauch wendet ihr nun, sodass die schöne Seite außen ist. Anschließend drückt ihr den Schlauch flach und bügelt ihn. Bei Lederimitat lieber nicht bügeln - das kann dem Material schaden. Zur Sicherheit steppt ihr mit der Nähmaschine jeweils an den Rändern des Riemens entlang, das gibt dem Ganzen Form und Stabilität. Auf die gleiche Art und Weise näht ihr den zweiten Trageriemen und die beiden kleinen Riemen (Schnittteil 3).

DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps

Schritt 3: Ringe feststecken

Auf die beiden kleinen Riemen (Schnittteil 3) wird nun jeweils ein Ring gefädelt und die beiden Enden mit Stecknadeln zusammengesteckt. Anschließend werden die beiden Schnittteile 1 aus dem Obermaterial mit der schönen Seite nach innen (rechts auf rechts) aufeinander gelegt und gesteckt. Die beiden Riemen mit den Ringen legt ihr mit den Ringen nach innen auf Höhe der Markierungen zwischen die Schnittteile 1 und steckt sie fest. Die Riemeneden dürfen dabei ein paar Zentimeter überstehen.

DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps

Schritt 4: DIY Tasche nähen

Jetzt werden sie Seitennähte und der Boden der Tasche mit der Nähmaschine gesteppt. Ihr näht also an drei Seiten des Rechtecks entlang, nur die obere kurze Seite lasst ihr offen. Anschließend dreht ihr die Tasche um, sodass die schöne Seite außen ist. Auch die Schnittteile 1 aus Futterstoff werden aufeinander gelegt und an drei Seiten zusammengenäht.

DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps

Schritt 5: Trageriemen anbringen

Als nächstes werden die Trageriemen oben an der Taschenöffnung platziert. Dafür legt ihr die Tasche flach hin, nehmt einen Riemen und probiert aus, wo er euch an der Taschenöffnung am besten gefällt. In welchem Abstand und in welcher Länge ihr ihn haben möchtet, ist ganz euch überlassen. Wenn ihr den Riemen platziert habt, klappt ihr ihn einfach nach unten und steckt ihn mit Stecknadeln am oberen Taschenteil fest (siehe Bild). Anschließend wird die Tasche umgedreht und ihr steckt den zweiten Riemen am anderen Taschenteil fest, dabei könnt ihr euch bezüglich Länge und Platzierung am ersten Riemen orientieren.

DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps
DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps

Schritt 6: Riemen befestigen und Futter einsetzen

Im letzten Schritt zieht ihr das Futter über die Tasche, ihr steckt also die Tasche aus dem Obermaterial in die Tasche aus dem Futterstoff. Die Riemen liegen zwischen den beiden Stofflagen und die schöne Seite des Futterstoffs liegt auf der schönen Seite des Obermaterials. Nun werden die beiden Stoffe an der Öffnung mit Stecknadeln zusammengesteckt.

DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps

Anschließend näht ihr einmal oben um der Tasche und lasst dabei ein eine Öffnung von etwa 10 cm frei, achtet aber darauf, dass die Öffnung sich nicht bei einem der Riemen befindet. Die sollten mit der Naht befestigt werden. Am Ende sollten Obermaterial und Futterstoff zu einer Tasche zusammengenäht sein.

DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps

Nun wendet ihr die Tasche durch die freigelassene Öffnung, sodass die schöne Seite des Obermaterials außen ist. Auch die Trageriemen sollten jetzt wieder in die richtige Richtung zeigen. Anschließend bügelt ihr die obere Kante der Tasche (wie gesagt, bei Lederimitat lieber nicht bügeln) und steppt einmal um die Oberkante der Tasche herum. So wird auch die Öffnung, die ihr vorher freigelassen habt, geschlossen.

DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps
DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps

Die DIY Tasche ist fertig!

DIY 2-in-1-Tasche Nähanleitungen DIY-Anleitung Nähen Nähblog Nähtipps

Die selbstgenähte 2-in-1-Tasche ist fertig und ihr könnt sie ausführen. Wie oben schon erwähnt, kann die Tasche entweder als Shopper an den Trageriemen getragen werden oder ihr befestigt einen Schulterriemen (zum Beispiel den DIY Taschenriemen) an den Ringen und verwendet sie als Umhängetasche. Bleibt mir nur noch, euch viel Spaß mit eurer neuen Tasche zu wünschen!

 

Gefällt euch die DIY Tasche?

Welche Tragevariante findet ihr schöner?

Findet ihr die Anleitung verständlich und nachvollziehbar?

Das könnte dich auch interessieren

DIY Tasche 2-in-1-DIY-Tasche Nähblog DIY Anleitung Nähanleitung
DIY Tasche 2-in-1-DIY-Tasche Nähblog DIY Anleitung Nähanleitung
DIY Tasche 2-in-1-DIY-Tasche Nähblog DIY Anleitung Nähanleitung

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    fashiontipp (Dienstag, 09 Oktober 2018 06:58)

    Hi Susi! Die Tasche ist mega! So eine braucht jeder im Schrank.
    lg, Marina
    http://fashiontipp.com