DIY: Taschenriemen nähen

Taschenriemen nähen DIY Mode Schulterriemen selbstgenäht greenery nähblog Fairy Tale Gone Realistic Modeblog Passau

Diesen Trend habt ihr sicher schon auf der Straße oder auf Instagram bemerkt: kunterbunte und extravagante Schulterriemen für Taschen! Solche Taschenriemen gibt es mittlerweile in allen erdenklichen Designs in den Läden zu kaufen und man befestigt sie ganz einfach mit einem Karabinerverschluss an der Tasche. Auf diese Weise kann man jede Tasche individualisieren! Mir gefiel dieser Trend auf Anhieb und mein erster Gedanke war: Kann man das nicht selber machen? Hier kommt die Nähanleitung für einen trendy Taschenriemen! Meiner Meinung nach ist dieses DIY für Einsteiger genauso gut geeignet wie für Fortgeschrittene.

Vorbereitungen für den Taschenriemen

Als erstes solltet ihr euch überlegen, wie lang der Riemen werden soll. Tragt ihr Taschen lieber weiter oben oder weiter unten, an der Seite oder crossbody? Ich habe zum Beispiel einfach den Schulterriemen einer Tasche gemessen, die ich gerne trage und bei der ich die Länge des Riemens perfekt finde. Messt mit einem Maßband die Länge des Taschenriemens, die Karabiner werden nicht mitgemessen. Meine so ermittelte Länge ist 105 cm und meine Borte ist ca. 5 cm breit, ich würde euch auch eine ähnliche Breite empfehlen. Nehmt keine zu schmale Borte, sonst lässt sich der Riemen am Ende nicht gut wenden.

Taschenriemen nähen DIY Mode Schulterriemen selbstgenäht greenery nähblog Fairy Tale Gone Realistic Modeblog Passau

Materialien und Zubehör

Für euren individuellen Taschenriemen braucht ihr zwei kleine Karabiner (die gibt es im Baumarkt oder im Bastelbedarf) und eine hübsche Borte, die in etwa so breit ist wie ihr den Riemen gerne hättet (ca. 3 mm Nahtzugabe kommen noch weg). Von der Borte benötigt ihr die doppelte Länge eures Schulterriemens, 4 cm Nahtzugabe in der Länge und zusätzlich 20 cm. Bei mir waren das 2,34 m (105 cm x 2 + 4 cm + 20 cm = 234 cm). Zusätzlich zu diesen Materialien braucht ihr noch einiges Zubehör: Schneiderschere, Maßband, Nähmaschine, Nähnadel, Stecknadeln und passendes Nähgarn.

 

  • 2 Karabiner
  • Borte
  • Schneiderschere
  • Nähmaschine
  • Maßband
  • Nähnadel
  • Nähgarn
  • Stecknadeln
  • Bügeleisen + Bügelbrett

Schritt 1: Taschenriemen zuschneiden

Als erstes muss die Borte richtig zugeschnitten werden. Dafür schneidet ihr von eurem langen Stück einfach zwei kleine Stücke mit je 10 cm ab. Der Rest wird halbiert.

Schritt 2: Schlaufen für Karabiner nähen

Wir fangen mit den beiden kleinen Stücken Borte an, mit denen man den Taschenriemen später mit Karabinern an der Tasche befestigen kann. Nehmt eines der 10 cm langen Teile und faltet es der Länge nach links auf links (so, dass die schöne Seite der Borte außen ist). Näht die Seiten zusammen, sodass ein Schlauch entsteht und bügelt den Schlauch flach. Zum fixieren wird eine weitere Naht auf der anderen Seite gesetzt. Jetzt solltet ihr ein 10 cm langes Band haben, das halb so breit ist wie eure Borte. Auf dieses Band wird nun ein Karabiner aufgefädelt und die Schlaufe (wie ihr auf dem Bild sehen könnt) mit einer Stecknadel festgesteckt. Mit dem zweiten kurzen Bortenstück wird genauso verfahren.

Taschenriemen nähen DIY Mode Schulterriemen selbstgenäht greenery nähblog Fairy Tale Gone Realistic Modeblog Passau

Schritt 3: Taschenriemen zusammennähen

Legt die beiden langen Bortenstücke rechts auf rechts aufeinander (so, dass die schöne Seite der Borte innen ist). Zwischen die Enden jeweils eine der Schlaufen mit Karabiner legen, sodass sie von außen nicht zu sehen ist, und feststecken. Wie das Ganze aussehen soll, könnt ihr euch auf dem Bild anschauen. Jetzt werden die Enden zusammengenäht und so die Karabiner fixiert. Nun die langen Bortenstücke rechts auf rechts an den Seiten zusammennähen, auf einer Seite ca. 5 cm offen lassen. Dabei achtet ihr am besten darauf, dass ihr möglichst nahe am Rand näht, sonst wird euer Schulterriemen am Ende zu schmal.

Taschenriemen nähen DIY Mode Schulterriemen selbstgenäht greenery nähblog Fairy Tale Gone Realistic Modeblog Passau

Schritt 4: Taschenriemen fertigstellen

Und schon sind wir beim letzten Schritt dieser DIY-Anleitung angekommen! Durch die 5 cm Öffnung wird der Taschenriemen nun auf rechts gewendet (so, dass die schöne Seite der Borte außen ist). Das ist ein bisschen Fummelarbeit, aber es funktioniert ganz gut. Habt ihr es geschafft? Super! Als nächstes wird die Öffnung mit Nadel und Faden von Hand geschlossen und der ganze Riemen gebügelt. Damit der Schulterriemen auch wirklich stabil ist und seine Form behält, habe ich nochmal eine Sicherheitsnaht einmal um den ganzen Riemen herum gesetzt. Nochmal drüberbügeln und fertig!

Taschenriemen nähen DIY Mode Schulterriemen selbstgenäht greenery nähblog Fairy Tale Gone Realistic Modeblog Passau

Jetzt ist euer individueller Taschenriemen fertig! Ihr könnt ihn einfach an eurer Lieblingstasche befestigen und los geht's! Ich wünsche euch viel Spaß damit! Wäre das nicht auch ein hübsches Geschenk zum Muttertag?

 

Ach ja, und nicht vergessen: Das Burda Style Taltent läuft immer noch! Ihr könnt jede Woche neu für mein Paris-Kleid abstimmen =)

 

Ich bin gespannt auf euer Feedback!

Wie findet ihr meine DIY-Anleitung? Konntet ihr sie gut nachvollziehen?

Näht ihr häufiger oder seid ihr eher Einsteiger?

Taschenriemen nähen DIY Mode Schulterriemen selbstgenäht greenery nähblog Fairy Tale Gone Realistic Modeblog Passau

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    eli (Samstag, 06 Mai 2017 01:08)

    Wow tolle Idee will ich unbedingt mal ausprobieren!
    LG Eli
    www.doctorsfashiondiary.com

  • #2

    Laura (Samstag, 06 Mai 2017 17:05)

    Toller DIY, ich finde solche bunten Taschenriemen super schön :)

    Liebe Grüße
    Laura von <a href="http://www.laurasjournal.de/">Lauras Journal</a>

  • #3

    Alexandra (Sonntag, 07 Mai 2017 09:35)

    Das ist ja eine tolle Idee! Ich finde die bunten Taschenriemen auch sehr schön.

    Liebe Grüße
    Alexandra

  • #4

    FAIRY TALE GONE REALISTIC (Donnerstag, 11 Mai 2017 12:14)

    Danke für euer liebes Feedback, Mädels =)
    Ich plane in nächster Zeit noch viele, viele, viele DIYs!

  • #5

    Liebe was ist (Donnerstag, 11 Mai 2017 13:02)

    dein taschenriemen ist ja echt super ... und ich finde es so cool, dass du den allein genäht hast. ein ganz besonderes und individuelles Stück :)
    hab mich sowieso schon gefragt, ob dass nicht auch einfach als DIY geht. klasse!

    schöne Restwoche dir,
    ❤ Tina von <a href="http://liebewasist.com/" rel="nofollow"> Liebe was ist</a>
    <a href="https://www.instagram.com/liebewasist/" rel="nofollow"> Liebe was ist</a> auf Instagram