Tipps für schöne Wimpern

Tipps für schöne Wimpern Beautyblog natürliche Pflege Nähblog Modeblog Fairy Tale Gone Realistic

Schöne Wimpern sind ein Schönheitsideal, das sich seit Jahrzehnten in unseren Köpfen festgesetzt hat. Schön heißt in diesem Fall: möglichst lang, dicht, gesund und schön geschwungen. In den letzten Jahren ist auch die Wimpernpflege in den Beauty-Fokus geraten und überhaupt alles, was die hübschen Härchen um die Augen noch hübscher macht. In diesem Beitrag teile ich meine persönlichen Erfahrungen zu diesem Thema mit euch.

Alles was Wimpern schön macht ...

Tipps für schöne Wimpern Beautyblog natürliche Pflege Nähblog Modeblog Fairy Tale Gone Realistic

Neben den Augenbrauen sind die Wimpern die am meisten gehypten Härchen in Sachen Beauty. Manche setzen auf teure Seren, andere auf künstliche Wimpern, aber alle haben das gleiche Ziel: schöne Wimpern!

Ich habe einiges, unter anderem natürliche Pflege, ausprobiert und berichte euch heute von meinen Erfahrungen rund um Pflege, Wimpernkleber und Wimperntusche.

Welche Tricks bei mir wirklich funktioniert haben und was ich nicht weiterempfehlen kann? Auf die Plätze, fertig, los!

Pflege: Serum oder Öl?

Ich muss zugeben, die richtig teuren Seren für 100€ und mehr habe ich mir nicht geleistet, dennoch habe ich einige Produkte getestet. Die meisten schnitten im Test ganz gut ab, echte Wunder konnte ich allerdings nicht beobachten. Vielleicht hat ja jemand von euch ein Luxusserum ausprobiert und kann Erfahrungen dazu beisteuern. Wer gerne gesunde und etwas längere Wimpern hätte, dem kann ich zum Beispiel die Wimpernprodukte von Alverde empfehlen. Damit habe ich recht gute Erfahrungen gemacht und ich verwende sowieso gerne Naturkosmetik und vegane Produkte. Noch besser als jedes Serum finde ich allerdings natürliches Öl. Tatsächlich war das beste "Produkt", das ich für die Pflege der Wimpern und übrigens auch der Augenbrauen bisher ausprobiert habe, Rizinusöl. Ich trage es mit einer alten, sauber gewaschenen Mascara-Bürste vor dem Schlafengehen auf und lasse es über Nacht einwirken. Nach einigen Tagen sehen die Härchen gesünder und kräftiger aus. Nach einigen Wochen werden die Wimpern deutlich länger. Definitiv die beste Pflege, zumindest was meinen Erfahrungsschatz angeht! Auch über Kokos- und Olivenöl habe ich viel Positives gehört, habe sie selbst aber noch nicht für die Wimpern ausprobiert.

Tipps für schöne Wimpern Beautyblog natürliche Pflege Nähblog Modeblog Fairy Tale Gone Realistic

Optik: Falsche Wimpern, Färben oder Mascara?

Nicht nur die Pflege ist für den WOW-Augenaufschlag verantwortlich, man kann auch mit falschen Wimpern, Farbe und Mascara nachhelfen. Fangen wir mit den falschen Wimpern an: Da ich es mag, wenn das Ergebnis natürlich wirkt, nehme ich meistens nur halbe Wimpernkränze oder einzelne Wimpernbüschel. Es braucht einige Übung, die Dinger anzubringen. Mein Tipp: Tragt den Kleber auf die falschen Wimpern auf, lasst ihn etwa 20 Sekunden antrocknen und platziert das Ganze auf eurem eigenen Wimpernkranz. Gut festdrücken, trocknen lassen und drüber tuschen. Das funktioniert ganz gut, aber ehrlich gesagt, sind mir falsche Wimpern für den Alltag viel zu aufwändig und ich trage sie nur zu bestimmten Anlässen. Eine Alternative wären Wimpernextensions, die mehrere Wochen halten - die habe ich allerding selbst noch nicht ausprobiert.

Tipps für schöne Wimpern Beautyblog natürliche Pflege Nähblog Modeblog Fairy Tale Gone Realistic

Wer mich im täglichen Leben trifft, sieht mich mit Wimperntusche - auch hier lege ich Wert auf ein natürliches Ergebnis. Momentan benutze ich am liebsten ein recht teures Produkt von Too Faced und ein günstiges von essence. Übrigens kann ich euch empfehlen, vor dem Auftragen der Wimperntusche eine mit dem Föhn angewärmte Wimpernzange zu verwenden. Eine Alternative zu Mascara ist es, die Härchen zu färben. Bei mir sind die Spitzen heller als der Rest, deshalb sehen die Wimpern kürzer aus, als sie eigentlich sind. Wenn ich zum Beispiel im Urlaub vorhabe, kaum Mascara zu benutzen, färbe ich mir die Wimpern vorher schwarz. Das ist mit speziellen Produkten (gibt's im Drogeriemarkt) ziemlich unkompliziert. Mir zumindest gefällt das Ergebnis.

 

So, das waren meine Erfahrungen zum Thema schöne Wimpern. Natürlich habe auch ich nicht alles ausprobiert, was es gibt, aber vielleicht konntet ihr den ein oder anderen Tipp mitnehmen. Jetzt bin ich auf eure Erfahrungen gespannt!

 

Welche Produkte könnt ihr empfehlen?

Habt ihr weitere Tipps für schöne Wimpern?

Tipps für schöne Wimpern Beautyblog natürliche Pflege Nähblog Modeblog Fairy Tale Gone Realistic

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Sarah K. (Mittwoch, 28 März 2018 14:28)

    Toller Artikel! Den Tipp mit dem Fön und der Wimpernzange werde ich direkt morgen beim Schminken mal ausprobieren. Ich habe erst grade begonnen ein Wimpernserum zu benutzen und bin schon gespannt, ob das was bringt. Von falschen Wimpern bin ich kein grosser Fan, eventuell auch einfach, weil ich die nicht aufgeklebt bekomme. :-D

    xx Sarah

    https://www.ohwyouknow.com

  • #2

    Liebe was ist (Mittwoch, 28 März 2018 22:46)

    wieder was gelernt! dass Rizinusöl auch so gut für Wimpern ist, wusste ich gar nicht ;)
    danke dir für diesen hei0en Tipp!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von www.liebewasist.com

  • #3

    Sassi (Montag, 02 April 2018 15:29)

    Das mit dem Rizinusöl ist ja mal ein toller Tipp.
    Hab ich noch nie gehört, werde aber gleich mal ausprobieren.
    Hab einen wundervollen Abend <3
    Liebste Grüße,
    <a href="http://besassique.com">Sassi</a>

  • #4

    Nathalie (Freitag, 06 April 2018 15:08)

    Ich bin ganz dankbar über meine langen, dunklen Wimpern, die ich nur leicht tuschen muss. So sieht es immer gepflegt und natürlich aus. Wenn ich aber abends ausgehe, darf es aber auch mal etwas mehr sein! Vielleicht probier ich deine Tipps mal aus :-) Liebe Grüße von Nathalie (www.Fashiondeluxxe.com)

  • #5

    Susa (Montag, 09 April 2018 16:20)

    Ich habe tatsächlich schon öfters mit dem Gedanken gespielt mir die Wimpern bei einer Kosmetikerin verlängern zu lassen, da ich diesen Augenaufschlag á la Hollywood einfach zum niederknien finde!
    Abgehalten hat mich neben diversen negativen Erfahrungsberichten bisher nur der Preis. :)
    Da kommen deine Tipps zur natürlichen Wimpernpflege mittels Seren und Ölen gerade recht! Das werde ich definitiv bald ausprobieren.

    Allerliebste Grüße,
    Susa

    www.MISSSUZIELOVES.de

  • #6

    Tina Carrot (Dienstag, 17 April 2018 23:06)

    Hach, Wimpern - ein ewiges Thema bei mir! Ich träume ja schon seit Jahren von einer Wimpernverlängerung, aber irgendwie scheue ich die hohen Kosten jeden Monat und zudem habe ich mal erfahren, dass man immer irgendwann im Leben negativ auf den Kleber reagieren wird und irgendwie will ich mir das aufsparen.

    Bisher habe ich aber auch so eine ganz gute Alternative gefunden: das Serum von Shiseido! Bin ganz begeistert davon - werde mir dank dir aber nun auch mal die Produkte von Alverde anschauen. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Tina