Top 5 Style-Serien

Wo holt ihr euch eigentlich eure modischen Inspirationen? Auf der Straße? Aus der Natur? Aus Zeitschriften? Aus dem Fernsehen?

Heute habe ich meine Top 5 Style-Serien für euch zusammengestellt. Diese fünf Serien sind sehr verschieden, was die Story und auch die Ästhetik betrifft, aber sie haben eines gemeinsam:

sie inspirieren mich und helfen mir über so manche unkreative Phase hinweg!

 

Sex and the City

 

SatC ist der ultimative Klassiker unter den Frauen-Serien. Die Story um vier Single-Frauen in New York ist zwar nicht immer spannend, aber auf jeden Fall amüsant. Die Hauptfigur Carrie hat einen ausgeprägten Schuh-Tick und beschäftigt sich - wie viele von uns Frauen - mit ihrem Aussehen und ihrer Wirkung auf Männer. Die Serie beginnt in den 90er Jahren und das sieht man auch an den Styles der Mädels. Was man sich allerdings immer wieder fragt: Wie kann man mit einer Zeitungskolumne so viel Geld verdienen, um sich jede Woche ein neues Paar Designer-Schuhe kaufen zu können? Wenn jemand die Lösung findet, bitte gebt mir Bescheid!

 

Gossip Girl

 

Gossip Girl ist sozusagen die moderne Version von Sex and the City - die Serie spielt ebenfalls in New York. Als Vorlage für die Figuren und zumindest die Handlung der ersten Staffel diente die gleichnamige Buchreihe von Cecily von Ziegesar. Die Protagonisten gehören der High Society an und gehen zu Anfang der Handlung noch zur High School. Sie tragen Mode der großen Designer und Schuluniformen - wenn das nicht fashionable ist! In den späteren Staffeln entfernt sich die Handlung immer weiter von der Buch-Vorlage, was der Serie aber nichts von ihrem Charme nimmt.

 

Mad Men

 

Mad Men spielt im New York der 50er, 60er und 70er Jahre und dreht sich um eine Clique von Werbeleuten, die um Aufträge, gegeneinander und mit ihrem Privatleben kämpfen. Die Mode der Zeit wirkt auf mich sehr authentisch dargestellt und die Charaktere haben viele innere Konflikte, sowie Höhen und Tiefen - sicher findet jeder eine Figur, mit der er sich identifizieren kann!

 

Downton Abbey

 

Für alle, die vom prunkvollen Landsitz in England träumen! Downton Abbey spielt in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Story ist ein bisschen schnulzig, aber sehr facettenreich erzählt. Sie handelt vom Leben einer adeligen Familie und deren Bediensteten. Im Laufe der Serie bekommt man die kostbarsten Kleider zu sehen. In den späteren Folgen spielt auch der erste Weltkrieg eine große Rolle, sowie das sich verändernde politische und soziale System. Die Mode wirkt auf mich - ähnlich wie bei Mad Men, nur früher - sehr authentisch und den Originalen der entsprechenden Jahrzehnte nachempfunden.

 

Game of Thrones

 

Von dieser Serie hat sicher jeder schon gehört! Sie ist zwar eher für Sex uns Blut bekannt, aber auch die Mode ist nicht zu vernachlässigen. Die wunderhübsche Daenerys trägt beispielsweise aufwändige Flechtfrisuren und zauberhafte Kleider, sieht dabei trotzdem natürlich aus und macht eine gute Figur als Königin. Die Kostüme bei Game of Thrones sind insgesamt sehr gut gelungen - Einflüsse aus unterschiedlichsten Kulturen und Epochen sind zu erkennen. Nicht nur für Karnevals-Kostüme eine Inspiration!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Julia (Donnerstag, 18 Februar 2016 09:50)

    Ich muss sagen, Sex and the City ist tatsächlich eine meiner absoluten Lieblingsserien!
    Ich schaue sie immer noch total gerne :)
    Liebe Grüße
    http://www.champagne-attitude.com

  • #2

    FAIRY TALE GONE REALISTIC (Donnerstag, 18 Februar 2016 16:26)

    Ja, liebe Julia =)
    SatC ist einfach ein Klassiker und immer wieder schön =)