Kreation in SCHWARZ und GOLD

Satin ist perfekt für elegante Kleider!

Der glänzende Stoff kann aus echter Seide oder aus synthetischen Fasern hergestellt werden und ist ein Hingucker auf jeder Party. Seit Jahrzehnten und Jahrhunderten wird Satin für festliche Kleider verwendet.

 

Dieses Kleid mit asymmetrischem Saum und goldenen Details habe ich selbst entworfen und genäht. Es ist ein etwas anderes kleines Schwarzes und es sagt: auch ein Rückenausschnitt kann entzücken! Dezent und doch besonders ist dieses Kleid perfekt für jede schicke Party oder auch für den Cocktailempfang, es hält aber auch einer langen Tanznacht stand. Eine Reaktion auf die viel gesehenen Vokuhila-Kleider ist der schräge Saum - statt vorne kurz/hinten lang habe ich links kurz/rechts lang gewählt. Das gibt dem Kleid etwas Dynamisches und sieht immer ein bisschen aus, als würde der Saum im Wind flattern. Warum muss auch immer alles symmetrisch sein?! Den Halsreif, an dem das Oberteil befestigt ist, gabs im Schlussverkauf bei Bijou Brigitte.

 

Weil das Kleid selbst schon so sehr schimmert, braucht es nicht viel Schmuck - lediglich ein Klebetattoo in gold habe ich sozusagen als Armreif dazu kombiniert. Das dezente Tattoo bringt die goldenen Details am Kleid noch besser zur Geltung.

Ein besonderes Kleid sollte immer genug Raum haben, um zu wirken, und nicht von ausladendem Schmuck und Accessoires verdeckt oder erdrückt werden!

 

Kleid: Eigenkreation by Susi

Gold-Tattoo: Misslyn

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sophia (Mittwoch, 18 November 2015 11:18)

    Tolles Kleid :) Ich finde es immer schön zu sehen, wenn man selbst genähte Kleidung auf dem Blog zeigt.. Ich hätte mich jedoch gefreut, wenn du noch ein paar detailliertere Bilder gemacht hättest, damit man den Schnitt auch richtig sieht. Aber so ist es auch gut.
    Richtig gut gefällt mir auch der Taillengürtel und dann das Klebetattoo dazu.

    Liebe Grüße, Sophia
    www.simpulsant.jimdo.com