Innovation Online-Shopping

Modeblog Passau Niederbayern Fairy Tale Gone Realistic Fashion Mode Fashionblog Deutschland

Seit den 90er Jahren ist das Internet unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Unzählige kryptisch verschlüsselte Texte in Programmiersprache, die sich in den unendlichen Weiten des Webs zu mehr oder weniger ästhetischen Homepages formieren. Mittlerweile kommunizieren wir nicht mehr auf gutem alten Papier, sondern via E-Mail und in Zeiten von Online-Nachrichten-Portalen ist die Tageszeitung heute schon von gestern - kein Wunder also, dass sich auch in der Shopping-Welt einiges verändert hat.

Online-Shops auf dem Vormarsch

Statt in überfüllten Innenstädten von Laden zu Laden zu laufen, können wir jetzt unsere Wunschliste bequem vom Sofa aus zu uns nach Hause bestellen. Was nicht passt oder nicht gefällt, wird einfach wieder zurück geschickt. Online gibt es fast alles zu kaufen und bei dem großen Angebot kann man leicht den Überblick verlieren. Nicht nur große Bekleidungsketten haben einen eigenen Online-Shop, auch Bücher, elektronische Geräte und sogar Lebensmittel kann man im Internet bestellen. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Online-Shopping-Mall

Shopping-Malls kennt jeder! Diese Einkaufszentren, in denen man alles, was auf der Wunschliste steht, an einem Ort kaufen kann. Netzshopping.de* ist eine Shopping-Mall im Internet, die die Angebote aus ganz unterschiedlichen Online-Shops und verschiedenster Marken übersichtlich auf einer Seite zusammenfasst. Filter für Farbe, Größe und vieles mehr erleichtern die Suche nach dem perfekten Teil. Neben Herren- und Damenmode gibt es bei Netzshopping.de auch Accessoires, Möbel und Gartenzubehör. Wie in einem Shopping-Centre im Real Life - nur eben online!

Shoppt ihr lieber online oder in Läden vor Ort?

Welche Waren kauft ihr am liebsten online?

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Netzshopping.de entstanden.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sarah von Fashion-Library (Mittwoch, 20 Juli 2016 22:37)

    Hmm finde ich schwierig. Klar nutze ich auch Portale wie Bonprix, um im Internet zu bestellen, aber wirtschaftlich und umweltfreundlich ist das eigentlich nicht. Wenn ich bedenke, wie oft man dann doch was retour gehen lässt, dieses Hin-und Hergeschicke ist nicht so gut.
    Ich mag es eh lieber in die Läden zu gehen, Dinge anzuprobieren und anzufassen.
    Aber für Leute mit Zeitmangel sind Onlineshops sicher ne gute Sache.

  • #2

    FAIRY TALE GONE REALISTIC (Donnerstag, 21 Juli 2016 00:26)

    Liebe Sarah,
    ich kann deine Bedenken was Wirtschaftlichkeit und die Umwelt angeht verstehen. Ich finde auch, dass Onlineshopping die realen Läden nicht komplett ersetzen sollten. Für mich persönlich funtioniert eine gute Mischung aus beidem ganz gut. Schuhe zum Beispiel muss ich anprobieren, deshalb kaufe ich sie meist im Laden. Wenn ich aber eine konkrete Vorstellung von einem Kleidungsstück habe, finde ich oft im Internet das richtige Teil.
    LG