Pressday SPR München

Modeblog Passau Niederbayern Fairy Tale Gone Realistic

Vielleicht habt ihr schon auf Instagram gesehen, dass ich letzte Woche am Montag einen Ausflug nach München gemacht habe. Teil meines Tagesplans war unter anderem ein Treffen mit Marina von Fashiontipp. Anschließend besuchten wir gemeinsam den Pressday der Agentur Stadtgespräch PR. Wir durften dort viele neue Kollektionen von unterschiedlichen Labels bewundern. Einige Marken sind mir besonders aufgefallen:

Luxus zum Anziehen: Andrea Sauter und Rebekka Ruétz

Ein Highlight der Veranstaltung war die Kollektion für Herbst/Winter 2016/17 des Labels Andrea Sauter. Die Schnitte und die Verarbeitung sind erstklassig - fast jedes Teil hat irgendein originelles, aber nicht zu aufdringliches Detail: Cut-Outs an ungewöhnlichen Stellen, mit Samt besetzte Pailletten oder ein skulpturaler Faltenwurf.

 

Bei Rebekka Ruétz – übrigens auch auf der Berlin Fashion Week vertreten – gefielen mir die Materialkombinationen und auch die Schnitte sehr gut. Die Kollektion ist ganz in schwarz, grau, blau und weiß gehalten. Lange fließende Kleider, Details aus Kunstleder und Taillengürtel. In einem Satz: Ich war begeistert!

Bunte Taschen im Indianer-Style: MARYSAL

Ich freue mich ja immer, wenn ein Label moralisch und sozial vertretbar produziert - genau das ist bei den Taschen und Accessoires von MARYSAL der Fall. Die hübschen bunten Taschen der Reihe MAYA werden aus handgefertigten Stoffen genäht, gewebt in Guatemala von Nachkommen der Maya-Indianer. Die Linie APACHE umfasst Schmuck, Taschen und Haaraccessoires, die sicher auf jedem Festival und in jeder Fußgängerzone auffallen. Besonders gut gefielen mir die Ohrhänger aus Leder. Die APACHE-Kollektion wird von einem Apache-Stamm in Guatemala gefertigt. Ein Label, das die Tradition und das Know How alter Kulturen zu schätzen weiß!

Innovativ und stylish: Mime et moi

Das Münchner Label hat Schuhe entwickelt, die man ganz leicht von Flats zu Stilettos umbauen kann und umgekehrt. Wie das geht? Zu den Schuhen gibt es verschiedene Absätze in unterschiedlichen Farben und Höhen, die man anklipsen kann. Dank modernster Technologie ist die Sohle so biegsam, dass sie sowohl für Flats als auch für Highheels funktioniert. Gefertigt wird in Spanien nach handwerklicher Tradition mit hochwertigen Materialien.

 

Achtung Gedankenexperiment: Eine tolle Party, du hast die ganze Nacht getanzt und machst dich auf den Heimweg. Deine Füße tun fürchterlich weh – kein Wunder nach Stunden auf diesen hohen Hacken. Statt ohne Schuhe nach Hause zu laufen und in eine Glasscherbe zu treten, tauschst du einfach den Absatz deiner Schuhe aus und schon kannst du in flachen Sandalen nach Hause laufen! Hört sich gut an, oder?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Minnja (Mittwoch, 20 April 2016 18:45)

    Was für wunderschöne Eindrücke <3

    Liebste Grüße
    Claudia <a href="http://www.minnja.de" rel="nofollow">von minnja.de</a>

  • #2

    fashiontipp (Freitag, 22 April 2016 13:49)

    Liebe Susi, es war schön dich zu sehen <3 Die Fotos habe ich dir bereits geshickt :-)
    Marina von http://fashiontipp.com