Warum ziehen wir uns im Urlaub geschmacklos an?

Warum ziehen wir uns im Urlaub geschmacklos an Kleidung Modeblog Fairy Tale Gone Realistic

Die Urlaubsaison ist für die meisten von uns vorbei. Glücklich und beneidenswert, wer jetzt nochmal in die Wärme fliegt! Ich finde, es ist

Zeit, den vergangenen Sommer  Revue passieren zu lassen und dabei drängt sich eine Frage auf:

Warum ziehen wir uns im Urlaub geschmacklos an?

 

Ich schreibe diesen Artikel nicht, um auf anderen Leuten herumzuhacken. Stattdessen fasse ich auch mich selbst an der eigenen Nase - auch an mir habe ich dieses Phänomen schon beobachtet. Touristen sind sofort zu erkennen! Sie tragen bunt gemusterte zu enge oder zu weite Kleidung in unmöglichen Kombinationen. 

Die einzelnen Kleidungsstücke sind eigentlich nicht das Problem an sich, sondern die Zusammenstellung der Outfits.

Greller. Bunter. Urlaub.

Es scheint, als wollten alle grauen Mäuse der Welt im Urlaub zum Paradiesvogel werden. Und dann nicht zaghaft und dezent, sondern mit jedem Körperteil in einem anderen Farbtopf - so sieht es zumindest aus. Neonfarbener Jersey in Form von Leggings, die als Hosen getragen werden oder viel zu enge T-Shirts sind an der Tagesordnung, genauso wie Mustermix in allen Variationen.

Es ist ein bisschen wie im Fasching!

Im Urlaub legen die Menschen ihren Alltagstrott ab, aber muss man sich dazu verkleiden?

Typisch deutscher Urlauber

Oft lachen wir über das Klischee, halten es nicht für Realität - es wirkt so unrealistisch!

ABER: in vielen Touristenorten ist die Spezies "Typisch deutscher Urlauber" in freier Wildbahn zu sehen. Sie sind nicht scheu, sondern lassen sich gerne beobachten.  Sie tragen Bermudas, Sandalen und Socken - das sind die wichtigsten Merkmale. In vielen Fällen kommen noch ein Sonnenbrand, ein Hawaii-Hemd oder ein seltsamer Hut hinzu. Zu den Socken und den Sandalen: wenn man vom rein ästhetischen Aspekt einmal absieht, ist diese Kombination einfach unlogisch. Sandalen zieht man an, wenn es warm ist und Socken zieht man an, um die Füße zu wärmen!

Die mysteriöse Verwandlung stilvoller Menschen

Das überraschende am Urlaubs-Kleidungs-Phänomen ist: Im echten Leben sehen die Urlauber aus wie ganz normale Menschen, oft sogar stilvoll und trendbewusst! Eine Frau, die sich am Strand noch in wilden Farbkombinationen und Mustern entspannte, kann einige Wochen später ihren Alltag in einem gut geschnittenen Blazer und einem modischen Maxirock meistern. Man käme nie auf die Idee, dass der seriöse Mann im Anzug oder der Herr mit dem hübschen Pullover im letzten Sommer zu der Spezies "typisch deutscher Urlauber" gehörte. Warum verwandeln sich stilvoll gekleidete Leute einmal im Jahr in auffällige Urlauber?

Erklärungsversuch

 

 Hier kommt mein Erklärungsversuch: Wir wollen dem Alltag entfliehen - soviel steht fest! Viele verbinden sicher mit ihrer schicken Arbeitskleidung auch die anstrengende Arbeit. Kein Wunder also, dass sie diese im Urlaub ablegen. Im Urlaub schlägt Stil ins Gegenteil um. Vielleicht geht es auch darum, sich auszuprobieren. Vielleicht möchte ein Mädchen schon lange den Trend Mustermix oder Layering testen, traut sich aber zu Hause nicht. Aus dieser Perspektive sind die Urlaubsoutfits also die ersten Versuche mit Trends - das wäre sehr lobenswert, denn Übung macht schließlich den Meister und wer es nicht ausprobiert, wird es nie können. Möglicherweise liegt das Problem aber auch an einem anderen Ort begründet: An Ständen und in Läden in Urlaubsorten. Dort werden oft  Kleidungsstücke verkauft, die man zu Hause nie anziehen würde. Aber im Urlaub geht das, da kennt einen ja niemand!

 

Zum Ende noch ein Tipp an alle Urlaubseinkäufer: Auch die Kleidung, die man im Urlaub kauft, kann man im Alltag tragen. Allerdings sollte man sie entsprechend kombinieren. Bei einem gemusterten Top ist beispielsweise auch beim Urlaubseinkauf die Frage angeracht: passen die Farben zu meinem restlichen Kleiderschrank zu Hause? Wenn man beim Einkaufen ein bisschen aufpasst, lässt sich sogar etwas modisches Urlaubsgefühl mit in den Arbeitsalltag nehmen -  und das, ohne wie ein Urlauber auszusehen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Stephie (Dienstag, 23 August 2016 12:55)

    Haha :D sehr gut geschrieben und kann ich alles nachvollziehen! Vor allem dieses Socken in Sandalen habe ich auch noch nie begriffen und wie Du schreibst, auch völlig sinnbefreit diese Aktion.
    Und auch ich darf mich da nicht außen vor lassen: im Urlaub trage ich auch gerne mal Sachen und Kombinationen, die ich zu Hause nicht anziehen würde. Bei mir hat es meist den praktischen Grund, dass mir fast immer zu kalt ist und ich im kalten Deutschland angst habe zu frieren. Deswegen finden manche Kleider und Röcke nur im heißen Urlaubsland Einsatz. Auch weil man dort in der Regel Abends immer Essen geht, versuche ich mich ein bisschen eleganter zu kleiden als im Alltag (also eher das Gegenteil, von den Leuten die Du hier beschrieben hast^^).
    Wie dem auch sei, ich sehe Urlaub in einem anderen Land als eine gute Gelegenheit einfach mal was auszuprobieren :)

    Viele Grüße
    Stephie

  • #2

    FAIRY TALE GONE REALISTIC (Dienstag, 23 August 2016 13:49)

    Liebe Stephie,
    ja, die Socken in Sandalen sind einfach unverständlich ;)
    Die Temperatur kann auf jeden Fall ein Faktor für die Kleiderwahl sein - da hast du Recht!
    LG