Wo bleibt die Persönlichkeit, wo bleibt der Charakter

An einem langweiligen Montagabend fand ich mich auf dem Sofa wieder und zappte durchs Fernsehprogramm. Ich blieb an einer RTL-Sendung hängen - über das Niveau von RTL lässt sich streiten, aber darum soll es hier vorerst mal nicht gehen.

Was als normal dargestellt wird, ist erschreckend!

Auf was ich eigentlich hinaus wollte: Das Format handelte unter anderem von einem Mädchen, das einem Wildfremden übers Internet ein Foto von sich im Bikini geschickt hatte. Dieser Fremde Mensch drohte ihr damit, das Foto zu veröffentlichen, wenn sie ihm keine Nacktbilder schickt - sie schickte ihm also Nacktbilder. Er ließ sie aber immer noch nicht in Ruhe. Die Sendung handelte davon, wie ein Anwalt darum kämpft, dass der Täter bestraft wird. Soweit also ein Überblick.

Es wurde zu Recht die Tat des Mannes abgewertet und er wurde verurteilt. Um die These zu stützen, dass "Sexting" - also das verschicken von Bildern mit viel Haut - ganz normal unter Jugendlichen ist, befragte der Anwalt eine Schulklasse. Die Teenager waren nicht besonders schockiert und gaben zu, sie hätten sich in einem solchen Fall genauso verhalten, sich also erpressen lassen. Das Verhalten des Mädchens wurde also als völlig normal gehandelt.

Was mich bei der ganzen Thematik aber wundert: Mit keinem Wort wurde die Frage gestellt, warum das Mädchen die freizügigen Bilder verschickt hat!?

 

Warum zur Hölle sollte irgendjemand einem Menschen, den er noch nie in real life gesehen hat, ein freizügiges Bild schicken? Was versprach sich das Mädchen davon? Mich erschüttert es regelrecht, dass die Reduktion auf den Körper anscheinend als so normal wahrgenommen wird, dass keiner auch nur auf die Idee kommt, es zu hinterfragen. In besagtem Fernsehformat wurde immer wieder darauf hingewiesen wie widerlich doch die Tat des Mannes war - das ist durchaus richtig und natürlich war die Strafe gerechtfertigt.

ABER: Das Verhalten des Mädchens wurde als selbstverständlich und normal für ihr Alter eingeschätzt!

 

MIT ANDEREN WORTEN: Es wird als normal empfunden, dass Mädchen sich selbst so auf ihren Körper reduziert fühlen. Es scheint gar nicht mehr möglich zu sein,  wegen anderer Werte als einem heißen Body gemocht oder gar geliebt oder begehrt zu werden. Ein geringes Selbstwertgefühl wird bei Mädchen schon vorausgesetzt! 

 

Sicher, auch mir ist klar, dass wir alle schön sein wollen und auch Mode hat ja viel mit Schönheit zu tun - aber eben auch mit Persönlichkeit! Für mich ist aber die Mode auch ein Ausdrucksmittel, ich kann so meine Persönlichkeit und meine Gefühle nach außen kehren. Ein nackter Körper aber zeigt wenig vom Charakter eines Menschen! Wann ist es normal geworden, dass sich Mädchen selbst zu einem Stück Fleisch machen, wenn sie solche Bilder an fremde Männer verschicken? Was habe ich verpasst? Lebe nur ich in einer Welt, in der man zwar auf das Aussehen Wert legt, aber die Persönlichkeit und der Charakter eine übergeordnete Rolle spielen?! Bin ich plötzlich allein mir meiner romantischen Vorstellung, dass jemand mich meiner Selbst willen mag, und nicht nur wegen meines Körpers? Ich jedenfalls werde mich an meinen Idealen festhalten und hoffen, dass sich in unserer Gesellschaft bald etwas zum Guten verändert - diese Hoffnung ist aber nicht besonders stark. Was offensichtlich für viele zur  Normalität geworden ist, macht mich traurig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0